Wohnen. Werte. Wohlbefinden.

Ein Blick hinter die Kulissen
Was bei einem Liegenschaftsankauf beachtet werden muss

28.02.2018

Der Erfolg liegt im Einkauf. „Lage - Lage - Lage“ ist bei einem Liegenschaftsankauf zu kurz gegriffen. Eine auf den ersten Blick gute Lage ist noch kein Garant dafür, ein Wohnprojekt erfolgreich umsetzen zu können. Eine Fülle an weiteren Faktoren muss berücksichtigt und miteinbezogen werden. Im Kern geht es um die Einschätzung der Machbarkeit einer bestmöglichen architektonischen, wirtschaftlichen und nutzungstechnisch sauberen Lösung. Dazu gehört die durch optimale Bebauung erzielbare Nutzfläche. Wobei optimal nicht maximal bedeutet. Die mögliche Ausrichtung und Schnitte der Wohneinheiten spielen eine entscheidende Rolle für den Gesamterfolg. Der Blick ins Grundbuch und in den Flächenwidmungsplan bringen rasch Klarheit über die Möglichkeiten. Zu hohe Erschließungskosten haben schon so manches Projekt zu Fall gebracht. Bei der Bewertung geht es auch um das Entfalten und Begreifen einer Projektidee, der Ausarbeitung einer Machbarkeitsanalyse und die Einschätzung der Baukosten. Es geht um Wirtschaftlichkeit. Allein die Möglichkeit einer Wertsteigerung eines Grundstücks ist keine Garantie für einen schnellen Verwertungserfolg für den Investor und/oder Wohnungseigentumsorganisator.

Nur unter gewissenhafter Berücksichtigung aller Parameter kann ein realistischer Kaufpreis für eine Liegenschaft ermittelt werden, um im Anschluss daran ein erfolgreiches Projekt umsetzen zu können. Langjährige Erfahrung und Expertise bilden dafür die Basis. Die SÜBA AG verfügt aufgrund von mehr als 35 Jahren erfolgreicher Tätigkeit am Immobilienmarkt über das entsprechende Know-how.